26
Sep
2021

romeo und julia

komm ruft julia
sie könnte es laut rufen
auf irgendeinem traum sitzend
die wolken hinter ihr leben und
das sterben
das sterben ist so weit

was ist fragt romeo
seine augen trotzen seinen händen
seine hände wollen überallhin wo
julia sein kann und julia
kann überall sein

wir sind gefangen in unseren räumen
sagt sie
komm schon
unser rausch gehört der angst
wenn wir sie vergessen
vergessen wir uns

warum klingen ihre worte immer so
als hätte sie zugehört als mark knopfler
zum ersten mal beschloss gitarren zu verzaubern

wir wissen nichts, sagt er
er haucht es beinah
sie mag es wenn er haucht
wenn er haucht, denkt sie
brauche ich nicht mehr zu hauchen

sie verlieren nichts
denn sie haben bereits verloren
ist das ein verlust?
solange sie doch
nebeneinander liegen und wenn es
nur dieses lied ist dass sie hoch und runter spielen und nicht aufhören die lebenden damit zu trösten
dass man nur die augen schliessen muss und dann ist alles wieder nah
logo

Der Trog des Tages

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

priviligierte weiße frau...
faules obst das herumliegt kaum etwas im abfallkorb ein...
Der Wasserhahn - 17. Okt, 22:25
Elke erzählt
wir betreten dieses zimmer nur ein bett und ein tisch zwei...
Der Wasserhahn - 17. Okt, 11:04
Manifest
pappeln aus kleinholz zwei burschen vor dem offenen...
Der Wasserhahn - 17. Okt, 09:27
Für I
dämmerung was ist dämmerung erklär es mir nicht sag...
Der Wasserhahn - 17. Okt, 01:21
Schuld und Sühne
beil mann zwei frauen zwei stühle ein polizeibeamter nachtflug z wei...
Der Wasserhahn - 17. Okt, 01:01

Links

Zufallsbild

Suche

 

Status

Online seit 3775 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Okt, 22:28

Credits


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren